Функционирует при финансовой поддержке Федерального агентства по печати и массовым коммуникациям
Goldener Fonds

Artikel : Forschen

Liturgie für Kinder in der modernen Gemeindepraxis der Russischen Orthodoxen Kirche

Welche Besonderheiten müssen berücksichtigt werden, wenn man die Eucharistie als das Hauptmysterium der Kirche feiert, aber bei der Göttlichen Liturgie die kinderspezifische Wahrnehmung in den Mittelpunkt stellt? Um diese Frage zu beantworten, erörtert der Priester Oleg Mumrikov, Dozent am Lehrstuhl für Pädagogik und Methodik der Grundschule der Orthodoxen St.-Tichon-Universität für Geisteswissenschaften, Lehrer an der Moskauer Orthodoxen Geistlichen Akademie und am Orthodoxen Geistlichen Seminar zu Kolomna sowie Direktor des Geistlichen Aufklärungszentrum zu Ehren des Neomrt. Priester Georg Izwekow beim Gotteshaus zu Ehren der Gottesmutterikone von Don in der Stadt Mytischtschi des Moskauer Bezirks, die notwendigen Voraussetzungen und positiven Perspektiven des systematischen Feierns derartiger Gottesdienste in der Russischen Orthodoxen Kirche. Der Autor betont auch die Wichtigkeit einer Regelung dieser sich zu formenden Praxis seitens der obersten Kirchenleitung. Ausführlicher... 20. August 2015
19. Dezember 2008
Am 22. Dezember jährte sich zum 212.mal der Geburtstag des Erzpriesters Fjodor Alexandrowitsch Golubinskij, dem Russischen Philosophen und Theologen und Begründer des russischen theistischen Denkens. Das Portal „Bogoslov.Ru" bietet im Folgenden die erste ausführliche Übersicht über das Leben und die schöpferischen Leistungen eines der größten Denker der Kirchenwissenschaft des 19. Jahrhunderts. Verfasser dieses Artikels, der hier zum ersten Mal veröffentlicht wird, ist N.K.Gavryushin, Professor an der Moskauer Geistlichen Akademie.

18. Dezember 2008
Kann man heutzutage ein gläubiger Christ sein und gleichzeitig neue wissenschaftliche Entdeckungen akzeptieren? Diese Frage zu beantworten versucht Dimitrij Kirjanow, Lehrer des Geistlichen Seminars in der Stadt Tobolsk. Englische Version

11. Dezember 2008
Ein Vierteljahrhundert ist vergangen seit dem Tag des Heimgangs des Protopresbyters Alexander Schmemann, eines der bekanntesten orthodoxen Theologen des 20. Jahrhunderts († 13.12.1983). Was stellen seine Werke dar - eine „Anfechtung  der Grundprinzipien", eine Apotheose des „rosaroten Christentums"[1] oder eine nüchterne, wahrhaftige Bewertung des wirklichen Zustandes des religiös-gesellschaftlichen Lebens und des eigenen Weges als Seelenhirte? N.K. Gawrjuschin, Professor der Moskauer Geistlichen Akademie, versucht in seinem Artikel die inneren Motive des theologischen Gedankengebäudes Schmemanns zu erörtern und die durch diese hervorgerufenen Fragen zu beantworten.

10. Dezember 2008
Ein Vortrag über das heutige Bildungssystem der Russisch-Orthodoxen Kirche von einem Professor der Moskauer Geistlichen Akademie – Erzpriester Prof. Dr. Vladislav Cypin. Der Vortrag wurde in Wien auf dem Symposium "Das Studium der Theologie angesichts der gesellschaftlichen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts - aus der Perspektive der Orthodoxen, Katholischen und Evangelischen Kirche" gehalten.

10. Dezember 2008
«Bogoslov.Ru» veröffentlicht den Vortrag des Dozenten der Moskauer Geistlichen Akademie und der Orthodoxen Universität des hl. Tichon, des Priesters Dmitrij Paschkow, der auf der Konferenz „Zum 90. Jahrestag der Wiedererrichtung des Patriarchats in der Russisch-Orthodoxen Kirche" (Moskau, 11. Oktober 2007). Im Vortrag geht es um die Struktur eines Patriarchats als einem System von territorial-administrativer Kirchenleitung zur für die Disziplin des Kirchenrechts „maßgebenden" Periode der Ökumenischen Konzilien. Nachdem er das „klassische" Erscheinungsbild eines Patriarchats darstellt, versucht der Autor, den Zustand der Leitung der Russischen Kirche während der Moskauer, der Synodalen und der Neuen Periode ihrer Geschichte zu bewerten.

5. Dezember 2008
Eine ausführliche Biographie des Archimandriten Sophrony Sacharov mit einer Beschreibung seiner Dogmenlehre auf den Gebieten der Dreifaltigkeitstheologie, Kenosistheologie und Anthropologie. Der Archimandrit wurde in Moskau geboren, immigrierte nach Paris, sammelte zahlreiche geistliche Erfahrungen auf dem Berg Athos (u.a. mit Starez Siluan) und beendete seine geistliche Tätigkeit in Großbritannien. Der Artikel ist der erste Teil der Magisterarbeit von Alexander Nasarenko "Der Personbegriff in der Theologie von Archimandrit Sophrony Sacharov" an der Freiburger Universität.

7. November 2008
Was ist Kultur? Kann man von „Subkulturen" sprechen? Gibt es eine Wechselbeziehung zwischen Kultur, Zivilisationsprozessen und Geistigkeit? Indem der Autor Dimitrij Kirijanov, Priester und Lehrer des Geistlichen Seminars von Tobolsk, auf diese Fragen antwortet, beschreibt er das Zerfallsmodell der modernen Kultur und macht Vorschläge, wie diese Kulturkrise zu überwinden ist.

19. September 2008
Dieser Artikel analysiert verschiedene Seelenzustände (sündig, natürlich und segenspendend) vom Standpunkt der patristischen Theologie. Der Autor beachtet dabei besonders das Problem der Verifizierung und der Merkmale, die es ermöglichen, sich über den jeweiligen Seelenzustand ein Bild zu machen.

10. Juli 2008
Mönch Mark (Chomitsch) Genau vor zehn Jahren, im Juli 1998, wurden in der Einsiedelei von Optina (Optina Pústyn) die Reliquien der ehrwürdigen Starzen von Optina aufgefunden. Das Portal „Bogoslov.ru“ veröffentlicht die Erzählung eines Augenzeugen jener Ereignisse und bietet der Aufmerksamkeit der Leser eine Auswahl einzigartiger Fotografien dar, die im Kloster während der Arbeiten an der Auffindung der Reliquien in den Jahren 1988 und 1998 gemacht worden sind.

2. Juli 2008
Das Leben und Wirken des Michael Bajus[1] (1513-1589), einem Apologeten der Rückkehr der katholischen Theologie von der Scholastik zur patristischen Tradition, dargestellt in einem Artikel von Dr. theol. Augustin Sokolowski

6. Mai 2008
In den letzten Jahren gab es große Fortschritte auf den Gebieten der Medizin und Biologie. Man erfährt ständig Neues über wissenschaftliche Entdeckungen und Errungenschaften der Biotechnologie, so dass sogar Wissenschaftler und Experten es kaum noch vermögen, die Entwicklung der Ereignisse nachzuvollziehen. Die Entschlüsselung des menschlichen Genoms, die Klonung höherer Säugetiere, neue Methoden der künstlichen Befruchtung und die Erforschung von Stammzellen - all das sind Beispiele für wissenschaftliche Erfolge, die, wie viele annehmen, es ermöglichen könnten, allmählich die Geheimnisse des Lebens zu enträtseln und eine Reihe von innovativen Heilmethoden zu entwickeln, die uns vor kurzem noch unerreichbar erschienen. Diese Erfolge haben großen Enthusiasmus hervorgerufen und den falschen Eindruck erweckt, dass wir nun das Leben unter Kontrolle hätten.

9. April 2008
Hegumen Cyril (Hovorun) reviewing the concept of primacy which is associated with such categories as authority, order and service mission of the Church in its eternal and temporal dimensions. The presented text is a Russian translation of a lecture delivered by the author at the Augustinian university of Villanova (USA). The lecture was given on April, 3. The audience consisted of students, postgraduates and teachers of the Fine Arts Department, mostly Roman-Catholic by confession.

30. März 2008
Bogoslov.Ru bietet den Lesern einen Vortrag von Dr.phil. Konstantin Michajlowitsch Antonow, einem Dozenten an der Orthodoxen St.-Tichon-Universität für Geisteswissenschaften, der auf dem Forum der jungen Wissenschafter gehalten wurde.

23. März 2008
Am zweiten Sonntag der Großen Fastenzeit gedenkt die Orthodoxe Kirche des hl. Gregor Palamas. Das Portal Bogoslov.Ru veröffentlicht dazu den dem Heiligen gewidmeten Artikel des Dezernenten des Griechisch-Lateinischen Kabinetts und Dozenten der Moskauer Geistlichen Akademie, Igumen Dionisij (Schlenow).

22. Dezember 2007
…in den sechziger Jahren des 19. Jahrhunderts entstand in der katholischen Glaubenswelt eine Diskussion über das Dogma der päpstlichen Unfehlbarkeit, das sich damals in Vorbereitung befand. In diesen Diskussionen ging im Kreis liberal gesinnter Katholiken die erste Saat des künftigen Altkatholizismus auf. In Russland schenkten dem Altkatholizismus gerade die Slawophilen als Erste Beachtung…

добавить на Яндекс добавить на Яндекс