Функционирует при финансовой поддержке Федерального агентства по печати и массовым коммуникациям
Goldener Fonds

Artikel

Bibelwissenschaft > Altes Testament

Über die Bedeutung der Heiligen Schrift in der modernen orthodoxen Theologie

Wir präsentieren den Leser den Text eines Vortrags des Metropoliten Hilarion (Alfeev) von Wolokolamsk, gehalten auf der 19. Internationalen Ökumenischen Konferenz „Das Wort Gottes Im spirituellen Leben“ (7. – 10. September 2011, Bose, Italien). Ausführlicher... 16. September 2011
16. Januar 2012
Indem er die Probleme der Bibelübersetzung betrachtet, beschäftigt sich Andrey Desnitsky mit den Fragen: sind die Bibelwissenschaft im Allgemeinen und, unter anderem, Bibelübersetzungen konfessionell? Ist die Bibelwissenschaft  eine Wissenschaft, in der es unterschiedliche Schulen und Richtungen geben könnte? Oder hängt hier sehr viel eben von der Konfession ab – und wenn ja, worin äußert sich das? In seinem Artikel stellt der Autor ein Spektrum der Meinungen zu diesem Problem dar.

11. November 2011
Der wissenschaftlich-technische Fortschritt verändert laufend die Existenzbedingungen der Menschheit. Dabei werfen Entdeckungen und technologscher Fortschritt ständig neue Fragen in den Bereichen Weltanschauung und Ethik auf, die sich der Gesellschaft und der Kirche stellen. Welchen Standpunkt nimmt das christliche Bewusstsein gegenüber dem wissenschaftlich-technischen Fortschritt ein? Dr. theol. Priester Oleg Mumrikov, Lehrer am Moskauer Geistlichen Seminar und Akademie und Dozent an der Orthodoxen St.-Tichon-Universität für Geisteswissenschaften, beantwortet diese Fragen in seinem Artikel.

3. August 2011
Das Portal „Bogoslov.ru“ präsentiert den Lesern hier die Übersetzung eines Abschnittes aus dem Buch des argentinischen Bibelwissenschaftler Horacio Simian-Yofre, Professors für Exegese und biblische Theologie am Päpstlichen Bibelinstitut in Rom. Es geht um die Einstellung der Propheten Amos und Hosea zu den zeitgenössischen Institutionen der israelitischen Gesellschaft.

25. April 2011
Dieser Approbationsartikel von Georgy Gligorov, Absolvent der Moskauer Geistlichen Akademie und Bewerber um einen wissenschaftlichen Grad, ist der Besinnung auf die typologische Bedeutung des Passah-Festes gewidmet. Der Artikel wird hier in der Ursprungsfassung publiziert.

20. Januar 2010
Bekannterweise war der israelische König Jerobeam eben jener Herrscher, der laut traditioneller Auslegung der biblischen Ereignisse das israelitische Reich in die Sünde der Idolatrie mitriss. War es tatsächlich so? Was symbolisierten die goldenen Kälber, die nach dem Befehl des Königs gegossen wurden, wirklich? War ihre Verehrung wirklich Idolatrie? Worin bestand eigentlich die Sünde Jerobeams? Die Antworten auf diese Fragen lesen Sie im Folgenden.

добавить на Яндекс добавить на Яндекс