Функционирует при финансовой поддержке Федерального агентства по печати и массовым коммуникациям
Goldener Fonds

Artikel

Hilfsdisziplinen > Journalistik

A.L. Beglow: „Es gab keine kirchliche Untergrundbewegung, die getrennt von den legalen Gemeinden existierte“

Leonid Bamblewski, ein Reporter des Informationsportals „bogoslov.ru“, traf sich mit Historiker Dr. Phil. Alexej Lwowitsch Beglow (FB Geschichtswissenschaft), der sich mit dem Leben der Russischen Kirche im 20. Jahrhundert befasst, unter anderem mit dem Thema der „kirchlichen Untergrundbewegung“. Im Laufe des Gesprächs gab Alexej Lwowitsch Auskunft über die interessantesten Aspekte seiner wissenschaftlichen Arbeit. Ausführlicher... 16. Oktober 2008
27. Juni 2009
Die Russische Orthodoxe Kirche erholt sich zunehmend von sowjetischen Repressionen und tritt auch in der Öffentlichkeit immer häufiger und sicherer als eine Volkskirche auf. So erscheinen auch in den deutschsprachigen Medien Berichte über diese Wandlungen.  Doch meist wird „Volkskirche“ als „Staatskirche“ abgestempelt, und auch andere Klischees finden ihren Platz öfter, als realitätsnahe Fakten.

16. Dezember 2008
In einem Interview mit der Zeitung „Orthodox Russia" (Jordanville, USA) erzählte Erzpriester Maxim Kozlow, Professor der Moskauer Geistlichen Akademie, von der Vorbereitung der Kleriker in geistlichen Schulen der Russischen Kirche und von der Erfahrung der Arbeit mit der Jugend in der Gemeinde der heiligen Märtyrerin Tatiana an der Moskauer Staatsuniversität, deren Vorsteher er ist.

24. Oktober 2008
Der Chefredakteur des Moskauer BBC Senders Konstantin Eggert erzählt in einem Interview an Богослов.Ru, wie die westlichen Medien die russische Orthodoxie sehen, über die Erfolge der Kirche in den Medien und darüber, was ausländischen Pressediensten in Russland interessant ist.

добавить на Яндекс добавить на Яндекс