Функционирует при финансовой поддержке Федерального агентства по печати и массовым коммуникациям
Goldener Fonds

Artikel

Hilfsdisziplinen > Kunstwissenschaft

Die ikonografische Interpretation der „Heiligen Dreieinigkeit“ des Hl. Andrei Rubljow

Während die menschliche Seele die Konventionalität jeder Abbildung der Allheiligen Dreieinigkeit apophatisch anerkennt, strebt sie auf der kataphatischen Ebene das göttliche, persönliche Geheimnis des dreihypostatischen Gottes durch die Offenbarung der „bildnerischen Erkenntnis Gottes“ anzurühren. Deshalb versuchten viele Kunsthistoriker und Theologen, die Personen in der rubljow’schen „Dreieinigkeit“ konkret zu bestimmen. Die Varianten dieser Bemühungen werden vom Diakon Georgy Malkov in diesem Artikel dargeboten. Ausführlicher... 13. Juni 2011
26. Mai 2011
2001 strahlte der „Discovery Channel“ den Film „The Real Jesus Christ“ aus, der eine neue Sicht auf das Christentum und Jesus Christus bietet, die sich von der herkömmlichen sehr unterscheidet. Es wird behauptet, dass der Begründer des Christentums kein anderer als der Apostel Paulus sei.  Michael Kovschov unterzieht die wissenschaftliche Begründung der Aussagen im Film einer Kritik und analysiert die Historizität der Geschehnisse, die im „Judasevangelium“ beschrieben sind.

22. Juni 2010
Sind die Kirche und die moderne Kunst, die Orthodoxie und die Massenkultur miteinander unvereinbar, oder gibt es Berührungspunkte? Wie ist es möglich, einen Konsens zu erreichen? Xenia Krivochéine, in Frankreich wohnende Malerin und Publizistin, schreibt uns ihre Ansicht über das moderne Schöpfertum und die modernen „Schöpfer".

13. Mai 2010
Dieser Approbationsartikel von dem Studenten der Moskauer Geistlichen Akademie, Priester Ioann Kechkin, ist dem Hl. Optatus von Mileve und den ihm zugeschriebenen Werken gewidmet und wird hier in der Ursprungsfassung publiziert.

17. März 2010
In ihrem Artikel analysiert die Autorin die Geste, die in alten Kunstwerken häufig dargestellt und stark semantisch beladen ist, doch ihre Bedeutung im Laufe der Zeit verloren hat. Er geht um die  Mehrdeutigkeit der Geste „Griff ans Handgelenk".

5. Dezember 2008
In diesem Artikel wird das Projekt “Postmoderne in der Theologie” dargestellt. Die Postmoderne wird aus der Sicht einer nicht-linearen Mentalitätsgeschichte  erörtert. Im Zentrum steht die theologische Dimension der Postmoderne, die auf dem Hintergrund der «existenziellen Metaphorologie» behandlet wird.

добавить на Яндекс добавить на Яндекс