Функционирует при финансовой поддержке Федерального агентства по печати и массовым коммуникациям
Goldener Fonds

Ein Vertreter der Russischen Orthodoxen Kirche (ROK) nahm an dem internationalen Symposium „Die Menschenrechte im interreligiösen Dialog“ in Hannover teil

25. Oktober 2010
Von Freitag, 22. Oktober, bis Sonnabend, 23. Oktober 2010, diskutierten Forscherinnen und Forscher während des Forschungsforums "Religion im kulturellen Kontext“ über das Konflikt- und Integrationspotenzial der Menschenrechte im interreligiösen Dialog.

Die Veranstaltung wurde von dem philosophischen Fakultät der Hannoverschen Leibniz-Universität organisiert.

Ungefähr 100 Wissenschaftler aus verschiedenen Städten Deutschlands, sowie Gäste aus Russland und USA haben an dem Symposium teilgenommen.

Der Vertreter des Vorsitzenden des Kirchlichen Außenamtes des Moskauer Patriarchats (KAMP), Igumen Philipp (Rjabich), hielt einen Vortrag zum Thema „Die Russischen Orthodoxe Kirche und die Menschenrechte“.

Während seiner Visite in Hannover besuchte Igumen Philipp den Hauptsitz der Evangelischen Kirche Deutschlands und traf sich mit Johann Schneider, dem Verantwortlichen für die Wechselbeziehung der Evangelischen Kirche mit der Orthodoxen Kirche.

http://www.mospat.ru/

Weitere Nachrichten der Rubrik Mission der Kirche
Andere Nachrichten
октябрь 2010
Пн Вт Ср Чт Пт Сб Вс  
1 2 3  
4 5 6 7 8 9 10  
11 12 13 14 15 16 17  
18 19 20 21 22 23 24  
25 26 27 28 29 30 31  
добавить на Яндекс добавить на Яндекс