Функционирует при финансовой поддержке Федерального агентства по печати и массовым коммуникациям
Goldener Fonds

Riesen-Taufbecken aus der Hagia Sophia freigelegt

14. Dezember 2010
Erstmals seit der Eroberung von Konstantinopel durch die Osmanen 1453 ist das gewaltige Taufbecken aus dem Baptisterium der Hagia Sophia wieder zu sehen.

Wie der Museumsdirektor der Hagia Sophia, Haluk Dursun, gestern in Istanbul sagte, soll das Fundstück im Frühjahr der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Es handelt sich um ein aus einem einzigen Marmorblock gehauenes Becken von über zwölf Kubikmetern, das vermutlich schon vor dem sechsten Jahrhundert gefertigt und jahrhundertelang für Massentaufen genutzt wurde. Dursun zufolge ist es das größte byzantinische Taufbecken aus einem einzigen Stein, das je gefunden wurde. Das Becken stand zu byzantinischer Zeit im Baptisterium, das später in ein Grabmal umgewandelt wurde. Das Becken wurde deshalb aus der Taufkapelle herausgehoben und mit Erde zugeschaufelt, wodurch es die Jahrhunderte unversehrt überlebte.

morgenpost.de

Weitere Nachrichten der Rubrik Geschichte der Alten Kirche
Andere Nachrichten
декабрь 2010
Пн Вт Ср Чт Пт Сб Вс  
1 2 3 4 5  
6 7 8 9 10 11 12  
13 14 15 16 17 18 19  
20 21 22 23 24 25 26  
27 28 29 30 31  
добавить на Яндекс добавить на Яндекс