Функционирует при финансовой поддержке Федерального агентства по печати и массовым коммуникациям
Goldener Fonds

Moskau bemüht sich um Rückgabe des russisch-orthodoxen Missionshauses in Jerusalem - Lawrow

29. November 2012
Moskau wird sich um die Rückgabe der Alexander-Mission in Jerusalem an die Russisch-Orthodoxe Kirche bemühen, wie der russische Außenminister Sergej Lawrow am Mittwoch in Moskau in einer Sitzung der Kaiserlichen Orthodoxen Palästina-Gesellschaft sagte. 

„(…) Die Präsenz (Russlands im Heiligen Land) wird ausgeweitet und hat einen immer fester werdenden Boden“, so der Minister. Es handle sich um eine keineswegs einfache Aufgabe, aber die Gerechtigkeit müsse triumphieren, äußerte Lawrow. 
 
Der im Zentrum von Jerusalem liegende Gebäudekomplex der Mission war vor mehr als 150 Jahren von Russland gekauft worden. Im Jahr 2006 wurde die Mission, die sich im Einflussbereich der Russisch-Orthodoxen Auslandskirche befindet, unter Teilname von Metropolit Kyrill (Russisch-Orthodoxe Kirche) und von Erzbischof Mark von Berlin und Deutschland (russisch-orthodoxe Auslandskirche) eingeweiht. 
     
Im Frühjahr 2012 hat die israelische Regierung eine weitere russisch-orthodoxe Mission (des Heiligen Sergius), ein historisches Gebäude im Zentrum von Jerusalem, an Russland übergeben.

http://de.ria.ru/

Weitere Nachrichten der Rubrik Religion und Welt
Andere Nachrichten
ноябрь 2012
Пн Вт Ср Чт Пт Сб Вс  
1 2 3 4  
5 6 7 8 9 10 11  
12 13 14 15 16 17 18  
19 20 21 22 23 24 25  
26 27 28 29 30  
добавить на Яндекс добавить на Яндекс