Функционирует при финансовой поддержке Федерального агентства по печати и массовым коммуникациям
Goldener Fonds

Festlicher Abschluss des Paulus-Jahres in Syrien

29. Juni 2009
Am 28. Juni wurde das Jahr des Apostels Paulus in Syrien mit einem feierlichen Gottesdienst beendet. Der Seligste Patriarch von Groß-Antiochien und dem ganzen Osten Ignatius IV. vollzog den Gottesdienst in dem St. Paulus Kloster, das sich an der Stelle befinden, wo Paulus bekehrt wurde.

Am Gottesdienst nahmen angesehene Staats- und Religionspersönlichkeiten der Syrisch-Arabischen Republik teil. Der Erzbischof von Madrid, Kardinal Rouco Varela und andere Hierarchen, Vertreter christlicher Konfessionen von Syrien wurden zu den Feierlichkeiten entsandt.

„Zu der Feier am Sonntagnachmittag hatte Papst Benedikt XVI. den Präsidenten des Rates für den Interreligiösen Dialog, Kardinal Jean-Louis Tauran, als persönlichen Vertreter in die heute türkische Metropole entsandt. Tauran rief die örtlichen Christen dazu auf, ihren Glauben "ohne Angst und ohne Nachgeben" zu verkünden. Dabei verwies er auf die Vergangenheit Antiochiens als antike Weltstadt.

Die Verkündigung des Glaubens verlange Mut und lasse die Christen zu einem Zeichen des Widerspruchs werden, sagte Tauran. Ausdrücklich erinnerte er an den 2006 in der Schwarzmeermetropole Trabzon (Trapezunt) ermordeten italienischen Priester Andrea Santoro. Auch Paulus habe anfangs die Christengemeinde verfolgt, durch die er zuerst von Jesus Christus erfahren habe.“ (http://www.kathpress.co.at/content/site/nachrichten/database/26790.html)

http://www.patriarchia.ru/

http://www.kathpress.co.at

Weitere Nachrichten der Rubrik Geschichte der autokephalen und autonomen Kirchen
Andere Nachrichten
июнь 2009
Пн Вт Ср Чт Пт Сб Вс  
1 2 3 4 5 6 7  
8 9 10 11 12 13 14  
15 16 17 18 19 20 21  
22 23 24 25 26 27 28  
29 30  
добавить на Яндекс добавить на Яндекс