Функционирует при финансовой поддержке Федерального агентства по печати и массовым коммуникациям
Goldener Fonds

Erzbischof von Westminster Wincent Nichols: übermäßige Begeisterung für soziale Netze zerstört die Gesellschaft

4. August 2009
Das Haupt der Römisch-Katholischen Kirche Englands und Wales ist der Meinung, dass soziale Netze (Facebook, MySpace, und andere...) die Jugendlichen zum Selbstmord führen können.

Der Erzbischof von Westminster Wincent Nichols erklärte in einem Interview mit der britischen Zeitung „Sunday Telegraph“, dass seiner Meinung nach, der Umgang in den sozialen Netzen die Teenager zur Gründung flüchtiger Bekanntschaften führt. Ein altes Sprichwort lautet: wie gewonnen – so zerronnen: die Jugendlichen gewinnen leicht neue Freunde und trennen sich genau so schnell von ihnen. Das Ergebnis – psychologisches Trauma und Selbstmord.

„Dieses Syndrom heißt „ganz oder gar nichts“: die Jugendlichen tun sich als eine Persönlichkeit kund, indem sie kommunizieren, und je mehr Freunde, desto größer ist ihr Stolz, - betonte der katholische Bischof. – Doch die Freundschaft ist kein Verbrauchermittel. Die Freundschaft ist schwere Arbeit.“

Wincent Nichols bekräftigte, dass das Internet und die Mobiltelefone zur „Dehumanisierung“ der Gesellschaft führen: „Unmäßige Verwendung von Textnachrichten und Mails, verbunden mit dem Verlust einer anderen Form der Kommunikation, bedeutet, dass wir die Eigenschaft verlieren persönliche Kontakte aufzubauen, die für das gesunde Miteinanderleben und den Aufbau der Gesellschaft notwendig sind.“

Der Erzbischof setzte fort: „Wir verlieren soziale Gewohnheiten, Gewohnheiten der menschlichen Wechselbeziehung, die Fertigkeit, den inneren Zustand seinen Mitmenschen zu erkennen, auf Körpersprache zu achten, auf den richtigen Moment zu achten, um seine Gedanken kundzugeben.“

http://net.compulenta.ru/

Weitere Nachrichten der Rubrik Soziologie
Andere Nachrichten
август 2009
Пн Вт Ср Чт Пт Сб Вс  
1 2  
3 4 5 6 7 8 9  
10 11 12 13 14 15 16  
17 18 19 20 21 22 23  
24 25 26 27 28 29 30  
31  
добавить на Яндекс добавить на Яндекс