Функционирует при финансовой поддержке Федерального агентства по печати и массовым коммуникациям
Goldener Fonds
Leserkommentare rss

Die Ukrainische Orthodoxe Kirche (UOK) des Moskauer Patriarchats ist bereit für den Dialog mit den Schismatikern

10. September 2009
Die Ukrainische Orthodoxe Kirche des Moskauer Patriarchats hat die Absicht, den Dialog mit der „Ukrainischen autokephalen Orthodoxen Kirche“ wieder zu beleben.

Diese Entscheidung fiel auf der Versammlung des Geweihten Synods der UOK, die vor kurzem in der Lavra von Pocaev stattfand, meldete der Pressesprecher des Metropoliten von Kiew und ganz Ukraine Wladimir, Erzpriester Georgij Kowalenko.

„Wir haben ein Problem, wir haben eine Spaltung in der Orthodoxen Kirche der Ukraine. Wir brauchen einen Dialog zur Lösung dieses Problems“, - sagte er.

Vor kurzem wandte sich die selbst ernannte „Ukrainische autokephale Orthodoxe Kirche“ an den Patriarchen von Konstantinopel Bartholomäus und bat um die Aufnahme unter sein Omophorion [bildlich gesprochen: unter seinen Schutzmantel].

http://www.interfax-religion.ru/

Weitere Nachrichten der Rubrik Geschichte der autokephalen und autonomen Kirchen
Andere Nachrichten
сентябрь 2009
Пн Вт Ср Чт Пт Сб Вс  
1 2 3 4 5 6  
7 8 9 10 11 12 13  
14 15 16 17 18 19 20  
21 22 23 24 25 26 27  
28 29 30  
добавить на Яндекс добавить на Яндекс