Функционирует при финансовой поддержке Федерального агентства по печати и массовым коммуникациям
Goldener Fonds

In Moskau fand auf der „Bolschaja Ordynka“ erneut der Gottesdienst zur Aufnahme der zeitlich vom Glauben abgefallenen Gläubigen statt.

4. Januar 2010
Der Erzbischof von Wolokolamsk Ilarion vollführte den Gottesdienst zur Aufnahme der zeitlich vom Glauben abgefallenen Gläubigen. Der Gottesdienst fand am 3. Januar in der Kirche der Gottesmutter statt. (Die Kirche ist zur Ehre ihrer Ikone geweiht. Die Ikone trägt den Namen: „Die Freude aller Trauernden“ - «Всех скорбящих радосте»). Dieser Gottesdienst wird an denen vollzogen, die zwar Orthodox getauft sind, doch im Laufe der Zeit einen anderen Glauben angenommen haben.

Der Vorsitzende des Kirchlichen Außenamtes des Moskauer Patriarchats (KAMP) gratulierte allen Gläubigen zu ihrer Wiederaufnahme in den Schoß der Kirche. Er betonte, dass die Menschen von den listigen Ränken der Irrlehren und Sekten aus verschiedenen Gründen eingefangen werden können. „Die Leader der Sekten suchen schwache, abhängige Menschen, die oft nicht in der Lage sind, Verantwortung für ihre Handlungen zu übernehmen. Eben diese Menschen werden zu Opfern von Kulten. Die Sekten sind für geistlich schwache Menschen, die Kirche aber – für geistlich starke“, - unterstrich Erzbischof Ilarion.

Der Gebieter verdeutliche, dass die Rückkehr der „verlorenen Söhne“ von ihrem Mut zeuge, doch vor allem das Resultat des Wirkens des Göttlichen Willens sei.

Der Oberhirte rief die Gläubigen auf, damit sie Gott für ihre Erlösung danken, gemäß den Geboten des Evangeliums leben, den Weg der Errettung beschreiten, und zum Herrn alle Zeit beten: „auf dass er aus ihren Gedanken die falschen und verkehrten Ansichten vertreibe, die sie vor nicht all zu langer Zeit besaßen“.

„Christus ist nicht nur gekommen, auf dass er der Menschheit eine neue Morallehre präsentiere. Sein Ziel war es vorrangig seine Kirche zu gründen“, - erinnerte der Vorsitzende des KAMP.

„Die Kirche ist ein geistliches Haus für alle, die dem Erretter folgen wollen. Heute seid ihr in die Kirche gekommen, um euch mit Christus zu vereinigen. Lebet auf solche Weise, damit ihr niemals Christus und die Wahrheit Gottes vergesset. Leset das Evangelium, kommet zur Beichte, nehmet teil an den Heiligen Mysterien Christi. Lasset die Kirche Gottes auch euer geistliches Haus sein, und der Herr wird euch auf eurem Weg zur Errettung und zum Himmlischen Königtum beistehen“, - appellierte an die Versammelten der Gebieter Ilarion.

http://www.mospat.ru/

Weitere Nachrichten der Rubrik Kirchenrecht
Andere Nachrichten
январь 2010
Пн Вт Ср Чт Пт Сб Вс  
1 2 3  
4 5 6 7 8 9 10  
11 12 13 14 15 16 17  
18 19 20 21 22 23 24  
25 26 27 28 29 30 31  
добавить на Яндекс добавить на Яндекс